Interview – Edgar spricht mit Ata von Rap For Refugees

Meistens sprechen wir mit Musik schaffenden Menschen. Ist deren Werk auf welche Art auch immer imposant, empfindet man Demut, Respekt oder mindestens Anerkennung. Für den Verein „Rap For Refugees“ und das großartige Team, das sich dahinter verbirgt empfinden wir gleich alles auf einmal und das mindestens doppelt und dreifach. Regelmäßig schafft das Hamburger Kollektiv Begegnungsstätten unterschiedlichster Art für Jung bis Alt, in Form von Livedarbietungen, Workshops oder anderen kulturellen Foren. Wir schätzen uns glücklich bei der Leipziger Ausgabe dem ersten Vorsitzenden des Vereins, Ata Anat, ein paar Fragen zu seinem Alltags-Heldentum gestellt haben zu dürfen.

Links: Homepage // Instagram // YouTube // Facebook

Klick Hier: TICKETS RAP FOR REFUGEES DRESDEN 28.09.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.