In Erinnerung an dude26


Viele alltägliche Sorgen und Ärgernisse wirken mal wieder belanglos, wenn man wie aus der Kalten erfährt, dass das Schicksal einen jungen Menschen eingefordert hat, der außerdem auch noch ein begandeter Künstler war. So war es am Montag der Fall dies lesen zu müssen:

Um die Erkrankung des Dudes durch ALS wussten Angehörige und Fans, da er sich nach längerer Zeit entschlossen hatte, dies publik zu machen. Konsumenten seiner Kunst, die nicht so nah an ihm dran gewesen sind, wie Freunde und Familie, konnten diese Tatsache gut verdrängen, da dude26 aufgrund seiner zahlreich erschienen Platten in den letzten zwei Jahren nach außen stetig anwesend wirkte. Umso mehr wird dieser virtuelle Freund fehlen, der mit unfassbar heilsamen Instrumentalen und ehrlichen Texten die Welt ein Stück erträglicher gemacht hat. Allen, die den Verlust um den ihnen nahstehenden Menschen zu betrauern haben, wünschen wir das größtmögliche Maß an Kraft und Zusammenhalt.

Im Hintergrund läuft bei uns grade dude26. Das können wir empfehlen. Eine schöne Art und Weise sich die „unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ vor Ohren zu führen und einen Künstler und Menschen zu würdigen, der die wichtigen Dinge schon sehr früh verstanden hat.

Klick auf das Bild:

28055661_427488704340345_1091614868588551877_n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.