Gossenboss mit Zett & Hartmann gehen auf große Gurkenwasser-Tour


Gossenboss mit Zett, den meisten bekannt als Dresdner Rap- und Spätverkaufslegende, wohnt bereits seit einigen Jahren in Leipzig. Auf seinem letzten Album, „Das unantastbare Einkaufswagenimperium“, dass man u.a. temporär als den Soundtrack zu seinem Umzug von Dresden nach Leipzig betrachten kann, hat er mal gerappt, „er nimmt seine Maske erst ab, wenn diese Visa Vie ungeschminkt Interviews macht“. In der Tat, hat sich Visa Vies Tätigkeitsprofil seit dem etwas geändert. Sie macht kaum noch Interviews und wenn Sie einen ihrer Deutschrap-Kriminalromane einspricht, ist Sie mutmaßlich hin und wieder bestimmt auch mal ungeschminkt. Der Punkt dieser sinnlosen Ausführung geht also irgendwie an Gossenboss, dessen Entmystifizierungsmove somit von unserer Seite offiziell akkreditiert wäre. Gemäß seines jüngst veröffentlichen Werkes, dem Track „Beschlagene Brille“ mit Proletariats-Vorstandrapper, Hartmann, können Fans darauf achten, dass Gossi, der Ex-Mülltonnencamper, sich eine aufs Maul hauen sollte, wenn er in wenigen Jahren eine 100-Prozentige Übereinstimmung im Wahlomat hat oder seine Termine mit anderen Menschen im Googlekalender synchronisiert. Dahingehend mache ich mir allerdings wenig Sorgen. Übrigens gehen Gossenboss und Hartmann auf große Gurkenwasser-Tour:

Für alle weinenden Charaktere also, die ihrem maskentragenden Pfandflaschenhustler hinterhertrauern, welcher bereits zu Stupidozidzeiten halsaufwärts unbekleidet auf der Bühne stand, denen sei hiermit gesagt, dass ihr Ideal immer noch nur sporadisch einer geregelten Arbeit nach geht und seine Tour vollständig selber erschwitzt hat, ohne Hilfe von Bookingagenturen oder Labels im Nacken. Nur mit Harrti Hartmann und einem jahrelang erspielten Netzwerk an Saufkumpanen. Solltet ihr dies hier lesen und Euch zu letzt genannten zählen wollen, meldet Euch bei Gossi und Friends. Ihr seid Veranstalter oder Fans und wollt die beiden GurkenWasserKings auch in eurer Stadt sehen, dann kooperiert mit den beiden Gemüseinfluencern. Bevor das nächste große Gossenboss-Album ansteht, könnt ihr auf der Tour bereits diverse neue Stücke davon hören. Ein zwischenzeitliches Finale hat die Tour bereits und zwar in Leipzig. Indem es die Jungs geschafft haben eine fucking 90 Leute umfassende Location auszuverkaufen, ließ Oberbürgermeister, Burkhardt Jung, verlauten, „Männer, das kann es nicht gewesen sein“. Gesagt getan, so folgt ein Zusatzgig in selbiger Location einen Tag später, der bereits auch fast ausverkauft ist. Also haltet Euch ran. Die Tour startet übrigens morgen in der Welthauptstadt, Nünchritz im JUZ Komi, also für alle die Samstag noch nichts zu tun haben…

Wir empfehlen unsere schönen Gespräche mit den beiden oben erwähnten Herren. Weiter unten findet Ihr nochmal alle Daten inkl. Vorverkaufslinks.

Tourdates

26.01. Nünchritz-Kombi
02.02. Chemnitz-AJZ Talschock
08.02. Görlitz-Basta
09.02. Dresden-Groove Station
15.02. Nürnberg-Z Bau
16.02. Jena-JG Stadtmitte
22.02. Peine-Garage
23.02. Berlin-Tommyhaus
02.03. Bremen-Römer
14.03. Köln- Sonic Ballroom
15.03. Düsseldorf-Linkes Zentrum (Hinterhof)
29.03. Leipzig-Stö AUSVERKAUFT
30.03. Leipzig-Stö ZUSATZTERMIN
24.05. Augsburg-Ballonfabrik

Links: Gosse Insta // Gosse Facebook // Gosse Shop // Hartmann Insta // Hartmann Facebook // Hartmann Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.