Bloginterview Mit Jake Five zum Beat-Mixtape Pain

Mit einem akustischen Horrorfilm beseelte uns Jake Five, Hausproduzent vom Leipziger 8ZWO7 Clan, am Freitag, dem 10.06.2016. „Pain“ heißt das gute Stück und kommt mit 14 Anspielpunkten daher. Das Mixtape ist sein erstes offizielles Solo-Release. Laut eigener Aussage aber auch Vorbote für weitere Taten. Mich hat das Grauen beim Hören gepackt. Im positiven Sinne, da ich schon in meiner Kindheit gerne als 10. Mitglied bei der Adams Family eingezogen wäre. Außerdem ist die Platte in Eigenregie sauberst produziert. Grund genug mich mal mit Jake zu unterhalten :

Edgar / It´s Yours: Hey Jake, dein erstes offizielles Solo-Release ist ein Beat-Mixtape. Wie kam es dazu ?

Jake: Warum nicht. Ich bin bei 8ZWO7 als Produzent und Beatmaker an Bord und schraube schon seit einer gefühlten Ewigkeit an Instrumentals. Ich habe selber noch nie was raus gebracht, aber so viele Stücke fertig, dass mir ein Beat-Mixtape als guter Anfang erschien.

Pain – Teaser 2Der nächste Teaser ist da – ab Freitag (10.6.) ist PAIN auf CD erhältlich.

Posted by Jake Five on Dienstag, 7. Juni 2016

Edgar / It´s Yours: Besagtes Werk ist thematisch an American Horror Storry angelehnt. War das von vornherein der Plan ?

Jake: Nein, die düsteren Beats haben tatsächlich selbst zueinander gefunden. Es hängt natürlich auch mit den Sample-Quellen, die oft mit Horrorfilmen verwand sind und der Herangehensweise zusammen. Irgendwann hab ich meine Beat-Playlist mal sortiert und festgestellt, welche Beats in diesem Stil gut miteinander harmonieren. Von da an bin ich weiter gegangen und habe das ganze zu einem akustischen Kurzfilm ausproduziert.

Edgar / It´s Yours: Bist Du denn ein klassischer Horrorfilm Fan oder ein düsterer Typ ?

Jake: Gar Nicht. Das ist das Lustige an diesem Release. Es ist Größtenteils nicht repräsentativ für meine Produktionen und für das, was bei mir noch so rumliegt bzw. in mittelfristiger Zeit raus kommen wird. Es klingt anders als der Rest.

Edgar / It´s Yours: Warum dann so ein Release ? Eine deiner Facetten, nämlich die des schweigsamen und bedacht wirkenden Typen, habe ich analog zu diesem Release in eine schöne Düsternis liebende Ecke interpretieren wollen.

Jake: Es ist ja nicht auszuschließen, dass in einer Brust mehrere Seelen wohnen. Jeder hat seine Geister und Dämonen, mit denen er sich in düsteren Tagen auseinander setzten muss. So entstehen eben auch solche Stücke. Ich bin ein Freund davon mein Material in einen thematischen Rahmen zu packen. Man guckt einfach welche Musik gut miteinander funktioniert. Deswegen kann ich den Horror in diesem Kontext sehr gut vertreten.

Pain – Teaser 1PAIN ist creepy Shit! Am 10. Juni ist es soweit…

Posted by Jake Five on Mittwoch, 1. Juni 2016

Edgar / It´s Yours: Thematisch passen die Stücke wirklich bestens zusammen. Ich kann es nur jedem empfehlen, der sich gerne mal dem Schrecken und der Dunkelheit hingibt. Was passiert perspektivisch bei Dir ?

Jake: Wenn alles klappt wird dieses Jahr noch eine Instrumental-EP kommen und auch der Kader, der 8ZWO7 Affenbande hält nicht still. Seid gespannt.

Klickt hier drauf und holt Euch Pain ausschließlich als CD offiziell über die 8ZWO7 Bandcampseite.

COVER_PAIN

Cover „Pain“ von Julia Steinberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.