15 JAHRE DJ DØRBYSTARR

Man kennt ihn. Er gibt sich Mühe für Leipzig, Mühe für HipHop, Mühe für Leipziger HipHop. Seit mehr als 15 Jahren, steht DJ dørbystarr hinter den Plattentellern. Um diesen nicht all zu schmalen Zeitraum voller Leidenschaft gebührend zu zelebrieren, reicht selbstverfreilich keine einfache Geburtstagsfeier, denn mehr ein ganzer Marathon. Die erste Etappe fand jeden Mittwoch im Wilsons Leipzig beim gemütlichen Chillen, Tee trinken und Platten diggen statt. Am 26.11.2016 stieg die Hauptfeier in der Alten Damenhandschuhfabrik Leipzig, bei der sich ein nennenswertes Künstler-Ensemble an Sprechgesangsartisten auf der Bühne zusammenfand. Alle blicken auf gemeinsame Projekte mit der besagten Ein-Mann-Kapelle zurück. Für den Gipfel der Feierlichkeiten nimmt Tobias Bieheim, alias DJ dørbystarr, Platz auf dem Regiestuhl und versammelt seine Partner in Crime für einen Possetrack, mit dem nicht all zu originellen aber doch irgendwie gut zum Anlass passenden Thema, „wie ich zu Hip Hop fand“. Das Projekt vereint viele Talente und schmückt sich sowohl klanglich und mit dem dazugehörigen Video durch einen Making-Of-Charakter. Zum Schluss gibt der Mediator himself sogar einen Rappart zum Besten.

 DJ dørbystarr & da Posse aka Magma, Zembla, Kritikal27, Jahmica, Tony Dancer, Der Stockinger, Marco Thompson, Jimmi Vau, STYLUS, BzumZ aka. Barack Zobama, soulUtion & DJ Malik25Caligari am Beat und Synthikat am Mix:

Ähnlich wie beim ebenfalls von Dørbystarr initiierten Mixtape, „Neuer Leipziger Flavour“ wird bei dem Projekt einiges an Potenzial verschenkt. Damit ist nicht gesagt, dass einer der Beteiligten einen schlechten Job gemacht hätte. Lediglich die Festlegung auf den Charakter des Tracks wirkt etwas zu gezwungen. Das Künstler unter einer thematischen Vorgabe nicht all zu limitiert wirken müssen, hatt erst jüngst der grandiose Allstartrack, Hallewood 2016, vom Salty Soundz Sampler Homegrown gezeigt.

Doch so ist der Tobias Bieheim. Er zieht seinen Stiefel durch. Das wir das gut und unterstützenswert finden, manifestiert sich vor allem in unserem gemeinsamen Kind, Skillz – Leipzigs Hip Hop Award, das bestimmt mehr Kontroversen hervorgerufen hat, als ein aus Liebe ins Leben gerufener Possetrack. Diese ist dem Werk und einer der längsten subkulturellen Geburtstagsfeiern eindeutig anzumerken und hoffentlich auch prägend für die weiteren 15 Jahre. IT’S YOURS wünscht alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.