10. Ausgabe, Style Wild läd groß ein!

Seit Dezember 2010 gibt es die Veranstaltungs- und Kulturreihe Style Wild, die ihre Heimat größtenteils in der Distillery findet. Für die Hip Hop und Beats Szene ist sie ein genauso großes Standbein wie für die lokale Tanzszene, die sich dort in Battles regelmäßig austauscht. Im Februar gibt es bereits die 10. Ausgabe dieses Konglomerats aus Workshop, Tanzbattle, Beatmaking und Party.

Inspiriert von dem Tanzbattle Festival Juste Debout in Paris mit über 10.000 Gästen wurde im Juni 2012 ein solches Battle bei der Veranstaltungsreihe Style Wild eingeführt. Es geht dabei hauptsächlich um den Austausch von Tänzer/innen, gute Musik und natürlich gute Moves. Das Gewinnen ist eher zweitrangig, der erste Preis ist Style-Wildnen Sekt und ne Packung Milch. Dennoch finden solche Battles im Knockout-System statt. Es treten also Crews oder Einzelpersonen gegeneinander an und zeigen ihre Tanzkünste in den Kategorien Hip Hop, New Style, Experimental, House und Popping (eine Form von Robotertanz). Bewertet werden sie dann von einer Jury (Judges). Wer gewinnt kommt in die nächste Runde, wer verliert, ist raus.
Ein wichtiges Standbein der Style Wild Battles sind die Workshops, die von Troop 23 initiiert worden und heute von ihnen und Style Wild übernommen werden. Sie sind meist zu einem spezifischen Thema mit Gästen, die von außerhalb eingeladen werden.
Im Übrigen ist auch der OverDubClub im Koglomerat fest verankert und schraubt im Keller regelmäßig die Beats aus diversen Maschinen.

 

www.stylewildbattle.de

 

Für die 10. Ausgabe dieser Reihe wurde gleich mal ein ganzes Wochenende gekapert. Am Freitag (10.02.) wird das Festival mit einer Party in der Distillery eröffnet, für Samstag (11.02.) sind dann Workshops mit den Judges und Informationsveranstaltungen angesetzt und am Sonntag ist das große Battle im Werk 2.
Für so ein Battle sind die Judges ein wichtiger Magnet, sie sind wie das Line-Up einer Party. Dementsprechend wurde hier auch groß aufgefahren. Ganz großartig ist die Teilnahme von Martha Nabwire, die zusammen mit Niki Tsappos 2010 World Champions in der Kategorie Hip Hop beim Juste Debout Festival wurde. Es war das erste mal, dass zwei Tänzerinnen diesen Titel gewannen was sogar zu einem Film über die beiden inspirierte.

Popping Django ist ebenfalls Teil der Jury. Der geborene Hildesheimer ist nicht nur Tänzer, sondern auch DJ und engagiert sich darüber hinaus in vielen sozialen Projekten, über die er seine Fähigkeiten vermitteln- und Menschen zum Tanzen animieren will.
Support aus Leipzig bekommt die Jury mit Marlen Schumann. Sie beschäftigt sich an verschiedenen Theatern mit zeitgenössischem Tanz und lehrt Tanzpädagogik in der Tanz-Zentrale in Leipzig.
Weitere Teilnehmende der Judges sind Batalla und Laura, die beide als Tanzende aktiv und bekannt sind.

STYLE WILD WEEKENDER – 10TH EDITION – BATTLE/PARTY/WORKSHOP

Mit der 10. Ausgabe von Style Wild wurde ein lobens- und lohnenswertes Programm auf die Beine gestellt, dessen Höhepunkt mit Sicherheit bei dem Tanzbattle zu finden ist. Es ist eine Gelegenheit für Tanzende sich zu zeigen und aus zu drücken. Aber auch als Zuschauer/in wird eine spannende Veranstaltung, sei es als erfahrene Tanzbattlebesuchende oder als interessierte Neulinge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.