Wintermute & Amon Bay – Deep Power Kombo!

Das Duo fährt mit einem doppelten Release im Herbst auf. Sowohl Wintermute als auch MC Amon Bay sind keine neuen Gesichter in der Leipziger (und dank Internetz auch globaler) Drum & Bass Szene. Laut Discogs ging es bei Wintermute 2008 los (damals allerdings noch zu zweit) und Amon Bay ist sogar schon so lange dabei, dass er die DnB Reloaded Feier hosten darf, die sich der Aufgabe angenommen hat, nichts nach 2004 spielen und darstellen zu wollen. Dass die beiden zusammen eine megakrasse „Deep Power Kombo“ sind, haben sie schon mit einem Song auf der IT’S YOURS Compilation (10 Jahre Bassanarchie) bewiesen.

Am 22. September kommt der Song 8 Fall auf dem Label Dutty Audio raus, das vom Brasilianer BTK gegründet wurde. Dieser gestaltet nun schon seit zwei Jahren ein Serienrelease mit dem Namen Aftershock durch den auch schon Künstler wie Amoss oder Mefjus zu mehr Bekanntheit gekommen sind. Auf der Nummer 5 ist nun auch der Song der beiden Leipziger vertreten. Der kommt auch gut bei den Dutty-Fans an, wenn man sich so die Kommentare unter dem Snippet auf Soundcloud anguckt… Die EP scheint sehr Neurofunkig zu sein und 8 Fall, der auch der letzte ist, wirkt da irgendwie leicht fehl am Platze, ein bisschen wie „gerade noch so reingequetscht“. Das ist eigentlich Schade, denn der Song hat eine Menge Power und schafft es auf großartige Weise smoothe Liquid Sounds mit neurofunkigen Elementen zu verbinden, sodass er durchaus auch ein Fall für Prime-Time-Sets ist. Schön ist auch diese leichte Pop-Attitude, die besonders im überraschend epischen Mittelteil zum Vorschein kommt. Der gefällt mir sowieso am Besten.

Weiter geht es nun mit einem kleinen Highlight aus dem Leipziger Drum & Bass: Eine EP, von einem Leipziger Label, zwei Leipziger Künstler und features von weiteren Leipzigern. Wahnsinn! Das Label Break The Surface, das sich schon im Frühjahr wieder zurück gemeldet hat (Hier auch ein Interview mit ihnen) bringt nun 3 Songs von dem Duo in die Öffentlichkeit. Lies Keep It Alive heißt die EP [BTS006] und wird am 19. September erscheinen. Mit Wintermute und Amon Bay sind auch noch Cues, Wright & Bastard und Dreadmaul am start. Ja okay, Dreadmaul ist eigentlich nicht aus Leipzig, hat aber mal in Halle gewohnt, einen Newcomer Wettbewerb von Boundless Beatz gewonnen und ist daher eng mit den Leipziger Akteuren verbunden. Bei seinen beiden Remixes befinden wir uns in der Halftime-Ecke und dort sind wir mit denen mehr als gut aufgehoben. Aber an der EP merkt man schon ein wenig, dass sich Wintermute das Studio mit dem Erfolgsduo Neonlight teilt. Das scheint sowieso gerade seine Tendenz zu sein und ich kann mir für diese Vocals von Amon Bay auch nichts besseres vorstellen, als finsteren Bass mit gutem Geknarze vermischt. Dabei spielt auch Cues eine wichtige Rolle. Hört man sich seine regelmäßigen Mixcasts an, wird einem schnell klar, dass der neurofunkige Sound sein Herz höher schlagen lässt und so ist es auch kein Wunder, dass das Einfluss auf die EP hat. Aber wie schon erwähnt, passen Sound und Vocal excellent zusammen und dass Wintermute trotzdem noch auf Liquid und Melodie steht, beweist er ja schon bei dem Song 8 Fall. Im Übrigen bin ich davon überzeugt, dass das Ding jetzt für einige Zeit durch die Clubs laufen wird, denn potential dafür hat es in jedem Fall.

[Update] Die EP kann man nun käuflich und exklusiv auf dem Bandcamp von Break The Surface erwerben. Hier gehts zum Shop

Kommen wir zu guter letzt noch zu einer EP von Wintermute zusammen mit dem Österreicher Bowsar, der auch schon ein Song mit Mefjus produzierte. Das Ding wird am 16. September auf dem Label Future Funk Music erscheinen. Strictly neurofunk business.

Die Jungs von Querbass haben Wintermute, Amon Bay und Metasound (Gründer von Break The Surface) übrigens heute Abend (12.09.) zu Gast bei ihrer Sendung auf Radio Corax. Mehr Infos dazu findet ihr hier:

https://www.facebook.com/events/371834182975666/

Das Beitragsbild ist eine Collage aus 2 Bildern:
Bild 1: © Light & Vibes Photgraphy
Bild 2: Kommt von der Facebook-Seite von Wintermute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.