SubMarine – Nitro EP [Boundless Beatz]

SubMarine, seines Zeichen Drum-and-Bass-DJ und -Produzent und in dieser Stadt spätestens seit der letzten Fat Bemme bekannt, hat vor nicht allzu langer Zeit eine kleine, aber feine EP beim Leipziger Label Boundless Beatz veröffentlichen lassen.

Der Kölner legt seinen Schwerpunkt hierbei auf eine – meines Erachtens nach – leicht melancholische, meditative aber sehr gelungene Atmosphäre. Die Liquid-Tunes klammern sich dabei nicht am Genre-typischen 2-step-Beat fest und sind dennoch rhythmisch nicht schwer verdaulich.

Ich will seine zwei Tunes gar nicht weiter auseinandernehmen (ihr solltet euch dringend selber ein auditives Bild davon machen), aber hervorheben möchte ich ein paar Kleinigkeiten, die SubMarine sehr schön eingesetzt hat. Zum einen wären das im Titeltrack Nitro diese im letzten Viertel des Mainparts einsetzenden Klavierakkorde. Zum anderen ist es das kurze Sample dieser Frauenstimme (ist doch eine, oder?) in 30 Pictures alle 16 Bars. Schön zu beobachten, was so etwas in einem auslösen kann.

Obendrein gibt es einen Remix von Wintermute, der Nitro etwas düsterer und rollender interpretiert. Je öfter ich ihn höre, desto mehr gefällt er mir. Beste Stelle: wenn nach 32 Bars Mainpart die treibende Bassline kurz etwas Luft gibt und wieder zurück schwingt. Finde ich geil.

Nitro ist seit dem 10. November bei den Download- und Streamingportalen eures Vertrauens verfügbar.

SubMarine
www.facebook.com/SubMarineCGN/
www.soundcloud.com/submarinecgn
www.twitter.com/SubMarineCG

Boundless Beatz
www.boundlessbeatz.de/
www.soundcloud.com/boundlessbeatz
www.facebook.com/boundless.beatz/
www.twitter.com/BoundlessBeatz

Wintermute
www.soundcloud.com/wintermutednb
www.facebook.com/wintermutednb
www.youtube.com/channel/UCwhhxzJ9QHr_GHpfEY8HGew
www.twitter.com/wintermutemusic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.