Relict – Tribute EP – Modular Carnage Recordings

Damit 1 vorweg schon einmal klar ist: Dass die IT’S-YOURS-Suchmaschine bei der Eingabe von Relict furztrocken mit „Keine Treffer“ antwortet, bleibt euch ab heute erspart. Der kürzlich nach Leipzig umgesiedelte 20-jährige Chemnitzer veröffentlichte vor wenigen Tagen seine Tribute EP auf dem Netlabel Modular Carnage Recordings.

Mit dem Titeltrack Tribute geht’s dabei gleich in klassischer 2-Step-Manier auf die spacig-deepe Reise. Der Breakdown ist aufgrund der minimal eingesetzten Sounds vielleicht etwas langatmig, doch der zweite Drop verfehlt dann definitiv nicht seine Wirkung.

Mit ähnlichem Stimmungsbild schließt sich Awaken an. Rhythmisch zunächst in der Haltftime-Ecke sind auch hier wieder die entscheidenden Attribute minimal und deep – und zwar auf allen Ebenen. Im zweiten Teil gesellt sich zu der schiebenden Bassline mit groovigen Midrange-Elementen auch nochmal eine flottere Rhythmik.

Rising kommt dann zum Schluss mit einer gut dosierten Portion Funk in den Drums um die Ecke. Auch wenn ähnlich wie bei Tribute der Breakdown ruhig etwas kürzer hätte ausfallen können und es dafür hinten raus ruhig hätte länger rollen dürfen, ist Rising für mich der energetischste Track einer sehr stimmigen EP.

Relict verdeutlicht mit dieser Veröffentlichung einmal mehr sehr gezielt, worauf es ihm ankommt. „Mein Hauptaugenmerk liegt auf Deep/Minimal/Neuro-Drum & Bass. Dabei kommen noch sehr atmosphärische, düstere und technoide Einflüsse dazu.“ Diese klare Vorstellung vom eigenen Sound spiegelte sich bereits auf den hörenswerten Releases auf Subplate Recordings erstaunlich gut ausdefiniert wieder. Kein Wunder also, dass der Tune Paradox gleich mal direkt mit ein paar Sendeminuten bei Noisia Radio landete.
Das Potential von Drum & Bass hat der junge Mann allemal früh für sich erkannt und feiert, wie er selbst meint, vor allem die Innovationsfähigkeit des Sounds. Und da ich Drum & Bass bereits länger kenne, als Relict überhaupt alt ist, freut es mich umso mehr, dass sich immer wieder junge Menschen auf die Fahnen schreiben, die Geschichte dieser Musik mit neuen, eigenen Ideen weiter zu erzählen. Alle Achtung und kräftig weiter so!

Mit einem DJ-Set gibt es Relict am 17.02.2018 auf der nächsten IMPACT im Elipamanoke live zu hören und zu erleben.
Zum Erwerb der Tribute EP auf Modular Carnage Recordings folgt dem Fanlink.

Relict könnt ihr natürlich auch hier supporten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.