Heatwave – Tenacity / Sunburst [Plush]

Seit guten anderthalb Jahren schlägt er hier in Leipzig Wurzeln mit einigen Gigs bei den einschlägigen Veranstaltungsreihen und erweckte zusammen mit BrokenOne und [tbats]  seine Crew Dub Logic wieder zum Leben. Zuvor war Heatwave in seiner Heimat in Transsilvanien aktiv beim online Sender Aurora FM, ein paar mal auch bei Bassdrive und hatte einige Gigs auf dem Electric Castle Festival. Seine erste Single hatte er bei DNBB-Recordings, die kürzlich auch einen der Songs auf einer Compilation re-released haben. Nun folgt die zweite Single, diesmal auf Plush-Recordings und sie lässt sich hören!

Die zwei Tracks siedeln sich im sphärischen Halftime-Bereich an und führen dort durch eine psychedelische Reise. Im Track Tenacity wird dabei auf die monotone Technik gesetzt, was teilweise übers Ziel hinaus schießt und dazu führt, dass der Tune an Spannung verliert. Diese kommt aber durch das Arrangement des Tracks wieder hervor.
Sunburst sticht vor allem durch den außergewöhnlichen Break hervor und macht ihn deshalb auch zu meinem Favorite. Der Song ist durch weg interessant gestaltet, ist vielfältig und sorgt für Überraschungen ohne zu übertreiben oder zu sehr aus der Rolle des Sphärischen zu fallen.
Die Single ist sehr gelungen und kann nur gelobt werden. Sie passt sehr gut in das deepe und sphärische Schema, in dem sich auch die Mixe von Heatwave befinden.

Heatwave
Dub Logic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.