Dub Logic upgrade

Dub Logic verstärkt sich mit neuem Mitglied, fittet seine Onlinepräsenz mit eigener Homepage und einem Bandcamp-Account und es gibt natürlich neuen musikalischen Output an allen Fronten. Doch zunächst der Reihe nach.

Personell hat sich die transnationale Crew für „any kind of deeper music“ jüngst mit dem rumänischen DJ und Produzenten Ruffie erweitert. Wer fleißig zur letzten Global Space Odyssey den Boundless-Logic-Wagen begleitet hat, dem wird sicher sein B2B-Set zusammen mit Heatwave nicht entgangen sein. Wer jetzt aber auch nicht zugeben möchte, ihn verpasst zu haben – keine Sorge, das ist nicht schlimm. Denn auf der frisch gebackenen Homepage dublogicmusic.com können wir uns jetzt zu jeder Zeit übersichtlich über alles informieren. Die vier Crewmitglieder, sämtliche Podcasts, Livestreams, Interviews und Verlinkungen zum Durchklicken gebündelt auf einer Web-Adresse.

Um den Output eigener Tracks voranzutreiben, hat sich Dub Logic zudem einen eigenen Bandcamp-Account eingerichtet und damit die Crewerweiterung nicht klanglos von statten verläuft, steuerte Ruffie mit seinem Track Human Kind gleich mal das erste Release als Willkommensbescherung bei. Feel free and download!

Verlässlich wird auch der hauseigene Podcast auf dem Laufenden gehalten. Beatnok aus Detroit kommt in der aktuellsten Ausgabe mit einem wunderbar entspannten Mix daher.

Aber auch in die Livestreams lohnt es sich, immer wieder reinzurinsen. Zuletzt zu Gast am Dub-Logic-Set: DJ Booga, von der Pike auf einer der langjährig verdienten Leipziger Bassbotschafter bei seiner Passion.

Bei Dub Logic bleibt es also spannend und bei diesem ambitionierten Gesamtpaket werden wir wohl auch in Zukunft noch Einiges zu hören bekommen. Die Produktionsschmieden laufen sicher auf Hochtouren und neue Podcasts und Livestreams tropfen bestimmt auch schon aus der Pipeline. Mit steigenden Außentemperaturen werden wir den Dub-Logic-Squad hoffentlich dann endlich wieder auch mit feinen Vibes im Freien zu hören bekommen. Aber hey, noch ist Klubsaisson und bis dahin checkt die nächsten Gastauftritte von BRKN1, der zu der nächsten Impact– und der nächsten BassLaster-Sause zu seinen stets feinst selektierten Sets für uns erneut die Fader mit viel Enthusiasmus und Hingabe bedienen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.