Alphacut’s last waves – alpha cutauri ix

[Spacemusic I 85 – 170bpm]

Wenn wir uns über das Label alphacut records des leipziger Natives LXC unterhalten, kommen wir nicht daran vorbei im selben Atemzug die Konzept-Imprints alpha cutauri, alphacute und 45SEVEN zu erwähnen. Auf allen vier genannten Labels und Sublabels wird seit einigen Jahren regelmäßig auf Vinyl veröffentlicht und die jeweils letzten Releases möchte ich euch hier in vier Teilen gern nochmal vorstellen.

Los geht es mit der letzten Veröffentlichung auf alpha cutauri. Das Sublabel kann als eine Hommage an die TV-Sendung alpha-Centauri verstanden werden und steht für die deep und dark sphärische Richtung von Drum & Bass oder kurz Drum & Space. Die Veröffentlichungen sind sehr beliebt und erfolgen ausschließlich auf Vinyl in limitierter Auflage. So sind auch nur noch rare Stücke zum Beispiel auf Discogs zu finden.

Die nunmehr neunte Veröffentlichung steuert der rumänische Produzent DYL bei, der sich seit einiger Zeit einen Namen in der 170er minimalistic-autonomic Drum & Bass Szene macht. Insgesamt sechs Stücke gibt es von ihm auf der infinite dylays ep zu hören. We klingt schön verträumt und mit den im Hintergrund vermixten Geräuschen aus Flora und Fauna noch sehr analog und irdisch. Hört sich so etwa der Alltag im Garden Eden an? Wer weiss, wer weiss – auf jeden Fall eine gute Basis um mit der Raumfähre Iona in Richtung Himmel zu starten. Mit dem Austritt aus der Atmosphäre erhebt sich ein anmutender Anblick. Im Hintergrund unser vertrauter Planet und vor uns das Unbekannte voll mit neuen Abenteuern. Nach einem kurzen Gleitflug docken wir nochmal an der Raumstation an und vergewissern uns, ob das Space Program intakt ist. Dann überprüfen wir den Mechanism des Warb-Antriebes und setzten die Reise mit Lichtgeschwindigkeit fort. Der Puls bleibt hoch und die Anspannung ist zu spüren. Wir erreichen das Doppelsternsystem Alpha Centauri und verweilen eine kleine Weile bevor wir weiter ins Undefined Terrain vorstoßen.

Fortsetzung folgt…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.